Der Bugatti Veyron 16.4 – ein Supersportwagen

Der Bugatti Veyron 16.4 – ein Supersportwagen

Er ist nicht einfach nur ein Auto, sondern ein fahrendes Kunstwerk. Elegante Formen, und ein nobles Cockpitdesign machen den Bugatti Veyron 16.4 (der Name leitet sich ab von den 16 Zylindern und 4 Turboladern) zu einer wahren Schönheit. Doch dies ist nur die edle Verpackung für die schiere Kraft. Denn der Bugatti Veyron ist ein extremes Auto in jeder Beziehung – extrem schön und extrem leistungsstark.

Als der Veyron entstand, war es Ziel der Marke Bugatti, welche dem VW Konzern angehört, einen Sportwagen mit der Fahrleistung eines Formel 1-Wagens zu bauen, der eine Spitzengeschwindigkeit von 400 km/h auf die Straße bringen kann. Aus den geplanten 400 km/h Spitze sind im Endeffekt 407 km/h geworden, was den Bugatti Veyron 16.4 hinter dem Ultimate Aero TT und dem 9ff GT9 zum drittschnellsten Auto der Welt mit Straßenzulassung macht. Mit einer Leistung von fantastischen 1001 PS und einer Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 300 in 16,7 Sekunden sprengt der Bugatti Veyron 16.4 die Dimensionen des Begriffs Sportwagen und kann getrost als Supersportwagen bezeichnet werden.

Gefertigt werden die Schmuckstücke in Molsheim im Elsaß, wo 20 ausgesuchte Techniker die edlen Wagen erschaffen. Dementsprechend schwer ist es einen Bugatti Veyron 16.4 zu ergattern. Für die insgesamt 1,3 Millionen teure Luxuskarosse ist eine Anzahlung von 300.000 Euro nötig, um auf die Warteliste für die Konstruktion eines Wagens zu kommen. Hat man es bis dorthin geschafft, ist Geduld gefragt, denn eine Wartezeit von mindestens eineinhalb Jahren gilt es zu überbrücken bis man sich Besitzer eines der mit Liebe zum Detail gefertigten Fahrzeuge nennen kann. Der Bugatti Veyron 16.4 – wahrlich ein Auto der Superlative!

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Related posts:

  1. Die teuersten Autos der Welt Ferrari, Aston Martin, Porsche, Rolls-Royce, Lamborghini, Maserati, Shelby, Bentley, Bugatti,...
  2. Die schnellsten Autos der Welt Bei einem Wagen kommt es hauptsächlich auf eines an: Auf...


8 Antworten to “Der Bugatti Veyron 16.4 – ein Supersportwagen”

  1. Harry sagt:

    Boah, einfach der Hammer! Da wäre ich auch gerne der Testfahrer, der mit dem Schlitten auf die Straße darf!

  2. Thomas sagt:

    Auf jeden Fall, da wäre ich auch dabei! Der geht ja ab wie ein echter Formel 1-Wagen. Nur schade, dass er für den Normalmenschen nicht erschwinglich ist.

  3. Jule sagt:

    1,3 Millionen????? So viel würde ich ja nie für ein auto ausgeben! Was sich Männer so ein bisschen Raserei kosten lassen werde ich nie verstehen. Außerdem kann man ja auf der Straße sowieso nirgends 400 km/h schnell fahren!

  4. Mike sagt:

    Hab in Berlin zufällig genau den gleichen Schlitten gesehen (bloß in blau) einfach der HAMMAAAA!!! @Jule ich würde sogar mehr dafür ausgeben, wenn ich das Geld hätte :P

  5. Peter sagt:

    Eine Frage: Ist ja schön und gut wenn man so ein Auto hat, aber wo kann man schon 400 km/h fahren????

  6. Jule sagt:

    @ Peter: Ja nirgends eben. Deshalb braucht die Welt solche Protzwagen ja auch nicht :-P

  7. Tommy sagt:

    Absolut beeindruckend!!!! Da will ich mich einfach nur reinsetzen und Gas geben!

  8. Klausi sagt:

    Ein schicker Wagen… wenn da bloss nicht der stolze Preis wäre…


Hinterlassen Sie eine Antwort